Mules bleiben auch in 2017 trendy!

Esel_grau

Hallo Ihr Lieben, endlich habe ich wieder Zeit gefunden für einen ausführlichen Beitrag. Diesmal geht es um eine sehr trendige Schuhsorte, die so heißt wie das Tierchen im Beitragsbild:

Sie sind bequem und praktisch, weil man ganz einfach hineinschlüpfen kann. Die Ferse bleibt immer frei. Es gibt sie in jeder Absatzhöhe, von Flats bis Highheels. Ihr Name kommt aus dem Französischen und bedeutet eigentlich „Maultier“, kann aber auch „Dickschädel“ heißen, wird aber meistens mit „Hausschuh“ übersetzt.

Genau, es sind die „Mules“! (Jetzt aber englisch ausgesprochen).

Mit einem simplen Hausschuh haben die Mules aber nur den Wohlfühlfaktor gemeinsam. Denn Mules sind luxuriös, stylish, elegant und viel zu schade, um sie (nur) im heimischen Wohnzimmer zu tragen!

Bevor ich euch meine Favoriten vorstelle, noch eine amüsante Info zu den Mules. Diese Art von Schuhen war bereits im 18. Jahrhundert in Frankreich sehr populär!  Wir können also davon ausgehen, dass Madame de Pompadour (ihr wisst schon, die Geliebte des Sonnenkönigs, Ludwig des XIV von Frankreich) auch schon in solchen Schuhen durch Schloss Versailles flanierte.

Hier stelle ich euch einige verschiedene Mules vor, die mir besonders gut gefallen haben.

Mules_LopalZum Nachkaufen einfach auf die Bilder klicken.

Nicht so feminin, aber ebenso stylish sind die schwarzen flachen Mules „Lopal“ aus Veloursleder aus der Zusammenarbeit von Robert Clergerie und Self-Portrait. Sie laufen spitz zu und haben einen Zierriemen mit silberfarbiger Schnalle und silberfarbenen Zierösen, wie ihr es aus der Capsule Collection kennt. Passt perfekt zum Businesslook.

„Wow“ sind auch die „Alice“-Mules aus schwarzem Leder im eleganten Kroko-Look von Robert Clergerie. Sie haben einen bequemen kleinen Absatz und eignen sich daher bestens als luxuriöser Businessschuh.

 

Mules_Jil_Sander

Auch zum Businesslook gefallen mir die eleganten flachen Mules aus schwarzem Leder von Jil Sander. Sie sind durch ihre abgerundeten Linien besonders elegant.

Brunello_Mules

Einen tollen Kompromiss zwischen puristisch und doch ganz besonders, hat das italienische Label Brunello Cucinelli für uns: flachen Mules aus grauem Leder, spitz zulaufend und edel luxuriöses Kügelchen-Dekor, das Glanz verleiht.

 

Zum Thema „Silberfarbene Mules“ sind mir besonders zwei Modelle aufgefallen:

Clergery_Gigy_Mules

Die Mules „Gigy“ mit flachem Absatz vom französischen Label Robert Clergerie. Sie sind aus Silber glänzendem, strukturiertem Leder.

Wang_Mules

Raffinierter sind die glänzend silberfarbenen (Metallic-Finish!) Leder-Mules von Alexander Wang. Das Absolute an diesen Mules ist der der flache Blockabsatz mit dem label-typischem Cut-out. Das ist ein richtiger Eyecatcher!
Silberfarbene Mules gehen besonders schön zum Partyoutfit, egal, wo die Fete auch steigt, im angesagten Club oder am Pool. Ich trage sie aber auch, um mein Alltagsoutfit luxuriös aufzuhübschen.

„Marianne“, so heißen die edlen Mules von Malone Souliers, die eine spitze Kappe und einen flachen, bequemen Absatz haben. Es gibt sie in den leuchtenden Farben Fuchsia und Grün, was für den Farbtupfer bei den jetzt auch so stylishen Grautönen sorgt. Sie sind aus Veloursleder gearbeitet und haben eine goldfarbene Umrandung, die für den luxuriösen Look sorgt.

Natürlich hat auch Chanel in seiner Frühjahr-/ Sommerkollektion einige luxuriöse Mules:

Es gibt ganz klassische Clogs mit dem „Chanel“-Logo am Absatz. Ich kann mir vorstellen, dass diese gerade wegen des Stilbruchs zu leichten Sommerkleidern sehr stylish aussehen. Sehr elegant finde ich die lila „Tweed & Rips“ Mules von Chanel, die eine spitze Form und eine schwarze Lederkappe haben.

Fendi hat 12 cm High-Heel-Mules aus schwarzem Wildleder, verziert mit Wildlederrüschen. Sehr sexy und feminin!

Die aus schwarzem Leder gearbeiteten „Bistrot – Mules“ von Balenciaga haben eine spitz zulaufende Zehenkappe. Blickfang ist der runde Blockabsatz, der mit roten Lackleder-Flechtdetails verziert ist. Ich kann mir vorstellen, dass dieser Schuh auch zur Businesskleidung ganz toll zur Geltung kommt.

 

Sebastian_Sandale

Von Sebastian gibt es ein Modell für ganz Modemutige: knallrote Mules mit
Perlen und Strass am goldfarbenen Absatz und mit einem knallroten
Fell-Pompon auf dem Spann-Riemen. Dieses Modell kann ich mir gut zu einem
sehr femininen Outfit vorstellen oder -als Stilbruch- zu weißen Jeans.

Etwas weniger spektakulär, aber ebenso schick sind die ganz flachen,
silberfarbenen Mules von Sebastian. Hier gefällt mir besonders die
Verzierung mit großen silber-spiegelnden Pailletten. Diese Mules würde ich
eher abends tragen.

 

Fabulicious_Sandale

Die Mules von Fabulicious sind aus Lack, PVC und Gummi und daher  nicht luxuriös. Weil sie aber mit den roten Röschen im transparenten Absatz dennoch etwas Besonderes sind, sind sie eine Erwähnung wert.

Mules schmücken unsere Füße zu (fast) jedem Look und sind dabei sehr bequem. Ich wage daher jetzt mal die Prognose, dass Mules auch im Herbst 2017 und  im Frühjahr /Sommer 2018 noch angesagt sein werden. Die Investition lohnt sich!

Nachshoppen:

Ihr könnt die meisten beschriebenen Mules bei Stylebop shoppen, die letzten zwei roten bei Amazon, wenn ihr auf das Foto des jeweiligen Schuhs klickt. Viel Spaß!

Eure Stylista

4 Gedanken zu “Mules bleiben auch in 2017 trendy!

    1. Danke für Deinen Kommentar, liebe Jessy. Meine Füße und ich freuen uns auch, dass wieder „Mules-Wetter“ ist :). LG, Diana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.